April: Nazi-Aufmarsch in Lübeck blockiert

Nach nur 400 Metern war Schluss mit dem sogenannten „Trauermarsch“ der Rechtsextremisten am 27. März 2010 in Lübeck: Sitzblockaden von Neonazigegnern an drei zentralen Stellen der geplanten Demonstrationsroute sorgten dafür, dass nur wenige Lübecker vom Aufmarsch der Rechten etwas mitbekamen. Nach knapp 60 Minuten war der braune Spuk vorüber, den rund 250 Neonazis zuvor vollmundig als „Marsch auf Lübeck” angekündigt hatten. weiterlesen

Hintergrundinformationen hierzu findet Ihr bei Recherche Nord. Auf der gleichen Seite findet Ihr zudem einige Bilder.


1 Antwort auf “April: Nazi-Aufmarsch in Lübeck blockiert”


  1. 1 Lübeck - Blog - 13 Jun 2010 Pingback am 14. Juni 2010 um 10:29 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.