Archiv für April 2012

UPDATE! AKTUALISIERTE INFOS ZU DEN AKTIVITÄTEN RUND UM DEN 1. MAI


So langsam wird es spannend… Alles auf einen Blick gibt es nochmal hier:

Re­vo­lu­tio­nä­re & an­ti­fa­schis­ti­sche 1. Mai-​Vor­a­bend­de­mo am 30.4. in Kiel

Auf­takt
17.​00 Uhr: Hol­ten­au­er Str./Waitz­str.

Ge­mein­sa­me An­rei­se aus Ham­burg
Treff­punkt Hbf. (Rei­se­zen­trum): 15.​00 Uhr
Ab­fahrt des RE: 15.​20 Uhr

EA (Er­mitt­lungs­aus­schuss)
0431 / 530 3885

An­schlie­ßend
Letz­te Infos zum 1. Mai & Tanz in den Mai mit Esne Beltza, Ber­lin­s­ka Dróha & Gue­ril­la Kiel in der Alten Meie­rei (Horn­hei­mer Weg 2)

Penn­platz­bör­se
penn­platz-​kiel[at]ri­seup.​net

An­ti­fa-​Ak­tio­nen gegen den Na­zi­auf­marsch am 1. Mai in Neu­müns­ter

Ge­mein­sa­me An­rei­se aus Ham­burg
Treff­punkt Hbf. (Rei­se­zen­trum): 09:00 Uhr
Ab­fahrt des RE: 09.​20 Uhr (Pin­ne­berg: 09.​40 Uhr | Elms­horn: 09.​50 Uhr)

Ge­mein­sa­me An­rei­se aus Kiel
Treff­punkt Hbf.: 09.​50 Uhr (pünkt­lich!)
Ab­fahrt des RE: 10.​21 Uhr

WICH­TIG: Wir bit­ten alle aus Lübeck und Städ­ten nörd­lich von Neu­müns­ter an­rei­sen­den Ge­nos­s_in­nen über Kiel zu fah­ren und die dor­ti­ge Zu­g­an­rei­se zu un­ter­stüt­zen. Allen Städ­ten süd­lich von Neu­müns­ter und An­rei­sen­den aus Nie­der­sach­sen emp­feh­len wir über Ham­burg zu fah­ren.

Wich­ti­ge An­lauf­punk­te
10 Uhr: Ju­gend­block auf der DGB-​De­mo, Groß­fle­cken
11 Uhr: Kund­ge­bung von VVN/BdA & AJZ, Fried­richs­str.
11.​15 Uhr: Men­schen­blo­cka­den, Li­ni­en­str./Ecke Fär­ber­str.

Struk­tur
Info-​Te­le­fon: 0174 / 857 68 39
Info-​Ti­cker: twitter.​com/​nonazisnms
EA (Er­mitt­lungs­aus­schuss): 0160 / 160 87 60

Hier findet ihr eine übersichtliche Aktionskarte.

Der Holsteinische Courier informiert über die vermutliche Route der NPD-Demo: „Wenn die NPD-Anhänger am 1. Mai in einem Demonstrationszug durch die Stadt ziehen, werden sie nicht die ursprünglich gewünschte Route einschlagen dürfen. Der Kleinflecken, wo die Neonazis unter anderem eine Auftaktkundgebung planten, wird ebensowenig auf ihrem Weg liegen wie zum Beispiel die Friedrichstraße, an der das links orientierte Jugendzentrum AJZ beheimatet ist. Stattdessen ist zurzeit geplant, die Rechten durch den hinteren Bahnhofsausgang Richtung Postparkplatz zu führen. Angemeldet sind ab 12 Uhr rund 200 Neonazis, die laut Polizei wohl überwiegend mit der Bahn anreisen werden. Während sie sich auf dem Postparkplatz sammeln, wird die Friedrichstraße vor dem AJZ besonders abgesperrt. Anschließend geht der NPD-Zug weiter zur Ecke Wasbeker Straße/ Linienstraße, wo eine Auftaktkundgebung der Neonazis anvisiert ist. Über Wippendorfstraße, Goebenplatz und Roonstraße geht es dann bis zum Falderateich. Dort dreht der Demonstrationszug um und kommt über die Wasbeker Straße zurück zur Linienstraße. Zwischenkundgebungen soll es am Falderateich und auf dem Goebenplatz geben.“ (aus der Ausgabe vom 26.4.12, S.17)

Info-Veranstaltungen vor dem 1. Mai in NMS

Im Vorfeld finden in Neumünster neben der Kundgebung am 20.4. (siehe Beitrag unten) noch zwei weitere Mobilisierungs-Veranstaltungen für die Antifa-Aktivitäten gegen den Naziaufmarsch am 1. Mai statt.


Am Mittwoch, den 25.4. macht die Info-Rundreise Halt in der AJZ Neumünster und bringt einen Überblick über die aktuelle Situation, Hintergrundwissen über Strukturen der NPD und anderer extrem rechter Gruppierungen in Schleswig-Holstein sowie Infos zum Konzept des Antifa-Bündnisses mit. Los geht’s ab 18.30 Uhr, den Flyer gibt’s hier zum Download.

Einen Tag später, am 26.4., gehen wir anlässlich des 1. Mai auf Spurensuche der Arbeiter_innenbewegung im „Manchester Holsteins“: neben der Beleuchtung von persönlichen Einzelschicksalen Ende des 20. bzw. Anfang des 21. Jahrhunderts und der Vorstellung von Ortsgruppen sozialdemokratischer, kommunistischer und anarchistischer Gewerkschaften geht es vor allem um die Frage, wie sie sich gegenüber dem nationalsozialistischen Terror in den 30er Jahren verhalten haben. Als zentral erscheinen hierbei der 1. bzw. der 2. Mai 1933, die unsere besondere Aufmerksamkeit erhalten sollen. Der Vortrag versucht einen Überblick über die damalige Situation in Neumünster zu geben, bezieht dafür neben Photos und einem großen Stadtplan auch einige Kampflieder der Bewegung sowie historische Zeitungsartikel mit ein. Am Ende soll versucht werden, einen Bogen zum diesjährigen 1. Mai in Neumünster zu schlagen. Los geht’s um 20 Uhr, den Flyer findet ihr hier zum Download.

20.4.12: Antifa-Kundgebung in Neumünster

THEY SHALL NOT PASS!
Antifaschistische Mobilisierungs-Kundgebung am 20.04.12 in Neumünster

Am 1. Mai, dem internationalen Kampftag der Arbeiter_innenbewegung, will
die NPD in Neumünster aufmarschieren. Die Stadt an der Schwale erscheint
aus extrem rechter Perspektive als Reiseziel verlockend, weil hier eine
lange Kontinuität neonazistischer Strukturen besteht, die von der
Kampfsportschule Athletik Klub Ultra über die Kneipe Titanic bis zum nun
seit 15 Jahren bestehenden Club 88 reicht.

Die antifaschistischen Vorbereitungen darauf, den vermeintlichen
Höhepunkt des NPD-Wahlkampfs zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein zum
Desaster werden zu lassen, laufen auf Hochtouren: die Straßen werden mit
Aufklebern, Plakaten oder kreativen Malereien verschönert, endlose
Gespräche geführt, Werbung im Internet verbreitet, etc. Darüber hinaus
finden in sämtlichen großen Städten Schleswig-Holsteins, aber auch in
Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen Infoveranstaltungen über das
Konzept des Antifa-Bündnisses statt.

Um den Nazis schon einmal einen Vorgeschmack auf den 1. Mai zu geben,
den Aufruf des Antifa-Bündnisses noch weiter zu verbreiten und die
Menschen für den Kampf gegen den rassistischen Wahlkampf in ihrer Stadt
zu sensibilisieren, rufen wir euch dazu auf, am 20. April nach
Neumünster zu kommen. Aufgrund des Datums besteht die Möglichkeit, dass
auch einige Nazis aus der näheren Umgebung nach Neumünster kommen. Ein Grund mehr, antifaschistische Präsenz zu zeigen.
Die Ver­nich­tung des Fa­schis­mus mit­samt sei­ner Wur­zeln bleibt unser Ziel!

Datum: 20.04.12
Ort: Großflecken/ Ecke Lütjenstraße
Uhrzeit: 15 Uhr

Termine aktualisiert

Aufgrund der Terminflut rund um die sozialrevolutionäre Vorabenddemo am 30. April und die Gegenaktivitäten zum Naziaufmarsch am 1. Mai haben wir unsere Terminspalte aktualisiert.