NMS: Neonazis instrumentalisieren Protest gegen Pädosexuellen


Auf Indymedia haben wir einen Artikel gefunden, der den Hintergrund der Demonstration gegen einen in Neumünster wohnhaften Pädosexuellen beleuchtet sowie die Aktivitäten der Antifa Neumünster und des Bündnis gegen Rechts diesbezüglich zusammenfasst:
„Am Samstag, den 08.09.2012, zogen etwa 250 Menschen unter dem Motto „Mehr Sicherheit für unserer Kinder. Deutsches Recht vor EU-Recht“ durch Neumünster. Was vielen Teilnehmer_Innen der Demonstration vorher nicht klar gewesen sein dürfte, ist die Tatsache, dass – wie so oft beim Thema Pädosexualität – Neonazis die Demonstration unterwanderten bzw. diese sogar mit organisiert haben. “
Hier weiterlesen

Zum Vertiefen:
Pressemitteilung der Antifaschistischen Aktion Neumünster: http://antifanms.blogsport.de/images/pm.pdf
Mehr zur Kritik an Knästen: http://www.abc-berlin.net/was-ist-abc
Argumentationshilfen gegen das Engagement von Neonazis zum Thema Pädosexualität:
http://www.abc-berlin.net/zu-nazis-und-der-todesstrafe-fuer-sexualverbrecher
http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/w/files/pdfs/sexueller-missbrauch.pdf