Happy Zapatista Day!

Warum ist der 01.01. ein Grund zum Feiern, zum Erinnern, zum Kämpfen? Im Jahr 1994 erhoben sich an diesem Tag sich die Zapatistas in Chiapas, Mexiko, besetzten symbolisch verschiedene Städte. In der ersten Erklärung aus dem lacandonischen Urwald riefen sie „Heute sagen wir: es reicht!“ und benannten ihre Grundforderungen: Arbeit, Land, Wohnung, Ernährung, Gesundheit, Ausbildung, Unabhängigkeit, Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit und Frieden. Viele Indigenas in Chiapas haben sich in den zapatistischen Gemeinden zusammengeschlossen, um selbstbestimmt ein würdevolles Leben zu führen. Mehr zu den Zapatistas hier. Ihr habt verschiedenste Möglichkeiten, ihren Kampf zu unterstützen: Informiert euch und andere! Trinkt Zapatista-Kaffee (siehe hier oder hier) oder engagiert euch als Menschenrechtsbeobachter_Innen vor Ort.