Archiv für Oktober 2017

[NMS] Kein Vergeben, kein Vergessen: Stolperstein-Tour am 9.11.

Kein Vergeben, kein Vergessen: Am 9.11. Stolpersteine putzen!

Angesichts des aktuellen Rechtsruck scheint es umso wichtiger, an die Lehren der Geschichte zu erinnern und der Opfern der nationalsozialistischen Terrorherrschaft zu gedenken. In Neumünster wurden stellvertretend für alle verschleppten und ermordeten Juden, Sinti und Roma, politisch Verfolgten, Homosexuellen, Zeugen Jehovas und Euthanasieopfer 19 Stolpersteine verlegt. Zu den Hoffnungen, die sich an diese Gedenktäfelchen knüpfen, heißt es: “Jeder, der die Inschrift eines Stolpersteines liest, macht eine Verbeugung vor dem Opfer.” Dazu müssen aber die biographischen Daten in den Messingplatten überhaupt erst einmal zu erkennen sein, daher rufen wir alle Pat*innen, aber auch andere Interessierte dazu auf, am Jahrestag der Reichspogromnacht die Oberfläche der Stolpersteine zu reinigen. Eine Übersicht aller Stolpersteine findet ihr hier: http://kulturraum-neumuenster.de/stolpersteine/uebersicht-stolpersteine/, Hinweise zur Reinigung hier: www.projekt-stolpersteine.de/unterstuetzen/stolpersteine-reinigen.html. Zudem bieten wir, da einige von uns selber Pat*innen der stumbling stones von Rosa Preminger, Max Richter und Rudolf Timm sind, uns auf unserer Route zu begleiten und Informationen zum Leben und Schicksal dieser drei Personen sowie zu den Ereignissen der Reichspogromnacht in Neumünster zu erhalten. Treffen für den gemeinsamen Rundgang ist der 9.11.2017, 16 Uhr, vor dem DGB-Haus in der Carlstraße.

Updates werdet ihr in der Facebook-Veranstaltung finden.

Aufrufer*innen: IG Metall Neumünster, VVN – Bund der Antifaschisten Neumünster, Verein für Toleranz und Zivilcourage (Tolzi), AJZ Neumünster, Antifaschistische Aktion Neumünster

[SE] 31.07.2017: Halloween-Demo „Saures für Nazis“

SAURES FÜR NAZIS – MAKE RACISTS AFRAID AGAIN! 31.10.2017, 18:00 BAHNHOF SEGEBERG

Die Genoss*innen der neu gegründeten Antifa Bad Segeberg laden ein zur Halloween-Demo. Also Kostüme basteln und out on the streets!
Blog der Demo mit allen Infos: sauresfuernazis.blogsport.eu
Mobi-Jingle hier
Demo-Plakat hier
Antifa-Radio zu Segeberg hier

Termine im Oktober/November

Oktober 2017:
- 28.10., 20:00: Lesung „Alltäglicher Ausnahmezustand“ von KOP Kiel in der hansa48 (KI)

November 2017:
- 03.11., 19:00: Punkrock-Konzi mit Don Kanaille, Martin Hagedorn-Band, Der Mock, in der AJZ Neumünster
- 11.11., 19:30: Konzert Esther Bejarano feat. Microphone Mafia + The Dirty Dozen, im statttheater
- 13.11., 19:00: Lesung „Reichsbürger: Eine unterschätzte Gefahr“ mit u.a. Andreas Speit, in der Bücherei Krauskopf

Alle aktuellen Termine findet ihr auch unter http://antifanms.blogsport.de/termine/ oder auf unserer Facebook-Seite.

Video killed the radio star? Nix is. Das Antifa Radio ist da!


Seit etwa einem Monat gibt es für Neumünster und Schleswig-Holstein ein Antifa Radio. Jede Ausgabe bearbeitet jeweils einen anderen inhaltlichen Schwerpunkt, wartet aber darüber hinaus mit fresher, zum Thema passender Musik auf. Von Punk bis Reggae ist da alles dabei. Die Sendungen findet ihr auf Soundcloud, einzelne Beiträge werden aber auch im FSK Hamburg oder im Freien Radio Neumünster gesendet. Hier die Liste der bisher erschienenen Ausgaben:

Sendung 1: Vorstellung der NIKA-Kampagne
Sendung 2: Schwerpunkt Repression
Sendung 3: Gespräch mit Prof. Dr. Melanie Groß (FH Kiel) zur AfD im Bundestag
Sendung 4: Interview mit der Punkband Action Sédition zu Trumps Amerika, Katalonien, Sexismus
Sendung 5: Gewerkschaftlicher Widerstand gegen Faschismus früher und heute
Sendung 6: „Together we are what we can‘t be alone“ – Bündnisarbeit
Sendung 7: „make racists afraid again“ – Halloween-Demo in Segeberg

Be the media!

[NMS] Fr, 13.10.: NSU-Infotour zu Gast in der AJZ

„Kein Schlussstrich! Zu NSU-Komplex & Urteilsverkündung“
Fr, 13.10.2017, 19:30 Uhr, AJZ Neumünster

Zwischen 1999 bis 2011 beging der selbsternannte „Nationalsozialistische
Untergrund“ (NSU) drei Bombenanschläge und zehn Morde. Unter ihren
Opfern befanden sich die migrantischen Kleinunternehmer Enver Simsek,
Abdurrahim Özüdogru, Süleyman Tasköprü, Habil Kiliç, Mehmet Turgut,
Ismail Yasar, Theodoros Boulgarides, Mehmet Kubasik und Halit Yozgat.
Erst im Jahr 2011 enttarnte sich die nationalsozialistische Terrorgruppe
selbst. Zwar war der NSU das Werk von militanten Neonazis, ohne die
Verwicklungen des Verfassungsschutzes, den Rassismus in Polizei und
Gesellschaft hätte es ihn jedoch nie in dieser Form gegeben.

Am 6. Mai 2013 begann vor dem Oberlandesgericht München der Prozess
gegen das NSU-Mitglied Beate Zschäpe und seine Unterstützer André
Eminger, Holger Gerlach, Ralf Wohlleben und Carsten Sch. Voraussichtlich
Ende 2017 wird der Prozess nach etwa 400 Verhandlungstagen zu Ende
gehen. Unabhängig davon, welchen Ausgang der Prozess nimmt, es bleiben
mehr Fragen als Antworten.


Die Kampagne „Kein Schlussstrich!“ ruft daher zum Prozessende dazu auf,
den NSU nicht zu den Akten legen und auf die Straße gehen.
Aktivist_innen vom Bündnis gegen Naziterror und Rassismus aus München
werden im Rahmen dieser Veranstaltung den NSU-Komplex, die staatlichen
Verwicklungen und gesellschaftliche Verantwortung sowie offene Fragen,
den Prozess und die geplanten Aktionen am Tag der Urteilsverkündung
behandeln. Zum Tag X wird sowohl zu einer zentralen Demonstration nach
München mobilisiert, als auch zu dezentralen Aktionen aufgerufen. Auch
für Kiel laufen enstprechenede Vorbereitungen, die ebenfalls vorgestellt
werden sollen.