1996
1996 wollen die Jungen Nationaldemokraten (JN) im Rahmen einer „nationalen Aktionswoche“ durch Neumünster marschieren. Doch noch verbietet das Ordnungsamt Neumünster einen rechten Aufmarsch.
Im Oktober wird in Gadeland der Club 88 eröffnet.

1997
In den Jahren 1997 und 1998 kam es zu zahlreichen rechtsradikalen Übergriffen und Pöbeleien in Neumünster. Der Holsteinische Courier berichtet beispielsweise am 19. Februar 1998 von einem Vorfall von zwei Nazis und einer 58-jährigen Rollstuhlfahrerin. Der Frau wurde unter anderem gesagt: „So etwas wie du gehört vergast.“
15.06.: Während eines Punkkonzertes in der AJZ explodiert auf der Toilette ein Sprengsatz, verletzt wurde niemand. Ob Nazis die Täter waren, wurde nie geklärt.
Im Oktober überfielen 8 Neonazis zwei Kurden und demolierten ihre Autos. Henry Markwirth und Tim Bartling werden dafür im Juni 1999 zu einer halbjährigen Gefängnisstrafe auf Bewährung bzw. zu einer Geldstrafe von 4500 DM verurteilt.

1998
Im August sprühen Nazis an verschiedene Neumünsteraner Wände Naziparolen wie „Rache für Hess“.
Im September überfallen 5 Rendsburger Nazis zwei Menschen am Neumünsteraner Bahnhof. Einer der Jugendlichen musste für mehrere Tage im Krankenhaus behandelt werden.