Februar: „Blick nach rechts“ berichtet darüber, dass die Titanic-Dart-Mannschaft wegen der Naziumtriebe in der Kneipe vom Elektronik-Dart-Sportverband Norddeutschland e.V. ausgeschlossen worden ist.

05.03.: „AG Neumünster“-Mitglied Nico S. wird aus Mangel an Beweisen vom Amtsgericht Neumünster wegen des Angriffs auf Tierrechtler_innen am 16.05.2010 freigesprochen

26.03.: Naziaufmarsch in Lübeck

01.05.: Überfall auf die DGB-Kundgebung in Husum, mit dabei auch Nazis der „AG Neumünster“ wie Alexander Kuhr (mehr dazu hier)

16.07.: Von Protesten begleiteter NPD-Infotisch in Bad Segeberg

23.7.: Ein von der Titanic organisiertes „Kategorie C“-Konzert am Stadtrand wurde wegen strenger Auflagen vom Anwalt der Titanic wieder abgesagt

27.10.: Rechte Lesung von Erika Morgenstern, die im Verlag von Dietmar Munier veröffentlicht, in der Stadtbücherei

3.11.: 80 Nazis, unter ihnen Alexander Hardt, feiern den 15jährigen Geburtstag des „Club 88″. Einige Tage zuvor hatte es ein buntes Fest auf dem Großflecken gegeben, um gegen den Club zu demonstrieren.

22.11.: Ein Zeitungsartikel berichtet, dass der „Thüringer Heimatschutz“ auch Kontakte zu Peter Borchert gehabt haben soll

30.11.: „Mahnwache gegen Rechts“ mit etwa 20 Teilnehmer_innen vor dem Rathaus

1.12.: Tuvia Tenenbom veröffentlicht in der Jüdischen Allgemeinen den Artikel „Unter Kameraden – Als amerikanischer Jude zu Besuch in einem Neonazi-Treff“, in dem er u.a. interessante Eindrücke aus dem Club 88 schildert. U.a. interviewt er Frank Rieckmann, der sich um Kopf und Kragen redet.